Tiere

Familie und Vorkommen
Alle Hornträger die nicht zu den Rindern, Schafen und Ziegen gehören werden als Antilopen bezeichnet. Diese gehören zur Familie der Säugetiere und leben in Afrika und Asien. Sie sind auch unter dem Namen „Rehe der Savanne“ bekannt. Für ihren Lebensraum bevorzugen Sie Steppen, Savannen und Grasgelände (siehe Grafik unten).

Aussehen
Typisch für die Antilopen sind der schlanke Körperbau, die geringelten oder gekrümmten Hörner und die auffallenden Gesichter. Bei manchen Arten sehen Weibchen und Männchen mehr oder weniger gleich aus (z.B. Oryx-Antilopen). Wiederum können sich Männchen und Weibchen durch die Hörner und die Fellfarbe unterscheiden.

Es gibt enorme Unterschiede zwischen der Grösse der verschiedenen Arten. Die Pferdeantilope ist mit 1.60 Meter sehr gross und wird bis zu 300 kg schwer. Dagegen ist der Zwergrüssel-Dikdik mit 35 bis 40 cm sehr klein und nur ein bisschen grösser als ein Hase.

Ernährung
Trotz der vielen verschiedenen Arten fressen alle Antilopen etwa dasselbe. Als Pflanzenfresser ernähren sie sich hauptsächlich aus frischen Gräsern, Blüten, Blättern, Früchten und Knospen. Es gibt Antilopen die bis zu zwei Wochen ohne Wasser auskommen.

Verhalten
Die Tiere leben meist in Gruppen, da sie sich besser gegen Feinde schützen können.

Feinde
Die meisten Raubtiere sind hinter den Antilopen her. Die Grösse der Feinde variiert zur Grösse der Antilopen. Ebenfalls gehören die Menschen manchmal zu den Feinden, weil sie das Fell oder das Fleisch gerne haben möchten. Den hellen Fleck an der Unterseite ihres Schwanzes nennt man „Spiegel“. Wenn eine Antilope auf der Flucht ist, so gibt sie damit das Zeichen „Lauf-mir-bloss-schnell-hinterher“. Flüchtet eine Antilope so wissen die anderen Bescheid, dass hier die Gefahr droht und sie schnell weglaufen müssen.

Symbol und Bedeutung
Bei vielen Völkern und Stämmen in Südafrika gilt die Antilope als Symbol für den höchsten Schöpfer. Die Schamanen und Buschmännern schätzen ihre Medizin sehr und benutzen diese für Rituale. Der Name „Reh der Savanne“ leitet sich von der Ähnlichkeit zu unserem Reh ab. „Antilope“ stammt aus der griechischen Sprache  und heisst „Blumenauge“. Dies bezeichnet ein Fabelwesen. Dieses Geschöpf ist so flink und kann von keinem Jäger (weder Mensch noch Tier) erbeutet bzw. verfolgt werden. Die Hörner sollen so scharf wie Sägen sein, dadurch besitzt das Tier die Möglichkeit mit seinen eigenen Hörnern ganze Bäume zu fällen.

Im Mittelaltertum waren die Menschen von diesem Antilopenwesen so fasziniert, dass es als Wappentier diverse Siegel von bekannten englischen Königen zierten (Heinrich dem 4.).

Die Antilope steht für Schönheit, Sensibilität und Grazie. Das Ziel dieses Wesens ist nicht wie ein stolzer Hahn aufzutreten und zu prahlen, es geht darum, dem Leben mit Hingabe und dennoch selbstbewusst mit einer gewissen Anmut entgegen zu treten. Das Tier vermittelt zudem Schnelligkeit, Entschlossenheit und Mut zum Handeln. Typisch für ihr Verhalten ist das schnelle Handeln und in brenzligen Situationen nicht zu zögern. Nur so entkommen sie ihren Feinden.

Charakteristische Merkmale sind unter anderem eine gute Intuition, eine geschärfte Sinnenwahrnehmung, aber sie sind auch schreckhaft, scheu und misstrauisch. Somit ist die Antilope fähig, alles was um sie herum geschieht wahrzunehmen und zu spüren. Ihr Ziel ist nicht die oder der Schönste zu sein, es geht darum, den Stolz und die Liebe im Herzen zu tragen und zu leben.

Comments are closed.